+ Strandgestaltung Uhyster Ufer mit Anlegestelle und Slipanlage
Downloads

png Bebauungsplan Uhyst
„UFERGESTALTUNG 1“ (2,20 MB)

png Konzeptplan Uhyster Ufergestaltung
(494,09 KB)

Bereich Uhyst

Im Zuge der Rekultivierung der ehemaligen Abbaubereiche soll der Südstrand des Bärwalder Sees (Uhyster Uferbereich) künstlerisch gestaltet werden. Aus diesem Grund hat am 20.12.2006 der damalige Zweckverbandes „Landschaftspark Bärwalder See" den Aufstellungsbeschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes UHYST „UFERGESTALTUNG 1" gefasst.

Die Inhalte des Bebauungsplanes UHYST „UFERGESTALTUNG 1" basieren auf einem städtebaulichen Ideenwettbewerb, welchen die ehemalige Gemeinde Uhyst 2006 ausgeschrieben hat. Der Gemeinderat Uhyst hat im Ergebnis dessen beschlossen, die Entwürfe des Wettbewerbssiegers in der 1. Ausbaustufe zur Ausführung zu bringen. Der Wettbewerbsentwurf, der sich durch kreative Ideen zur Ufer- und Promenadengestaltung, klare Achsen in Richtung Bärwalder See und die Berücksichtigung der historischen Sichtachse vom Uhyster Schloss sowie der naturräumlichen Ausstattung auszeichnet, soll dem Uferbereich Uhyst ein einmaliges Gepräge verleihen und diesen Bereich zu einem Kleinod mit Alleinstellungsmerkmal entwickeln. Dieser Wettbewerbsentwurf (Konzeptplan) ist die gestalterische Grundlage für diesen Bebauungsplan.

Das Sondergebiet, das der Erholung dient, ist gemäß § 11 BauNVO in Sondergebiet 1 „Uferfreizeitnutzung mit Strandpromenade" und Sondergebiet 2 „Wildtierfarm mit Safaricamp" untergliedert.

Die geplanten Nutzungen sollen dabei mit den bereits realisierten (Wildtiergehege, Sichtachse Uhyster Schloss) oder noch in Planung befindlichen angrenzenden Nutzungen harmonieren und Umsetzungsvoraussetzung als Teil eines touristischen Gesamtkonzeptes für den Bärwalder See sein.

Gleichzeitig soll der Bebauungsplan die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Biotope und Landschaftsbereiche, die für den Naturschutz von Bedeutung sind, aber auch für das Landschaftsbild und die landschaftsbezogene Erholung eine große Rolle spielen, erhalten bleiben.

Das Planungsgebiet umfasst ca. 4,367 ha Fläche und ist über die Ortslage Uhyst und die ortsdurchlaufende Bundesstraße B 156 verkehrsseitig sehr gut angeschlossen. Über die B 156 ist Uhyst direkt an Bautzen (30 min Fahrtzeit) und somit an die Autobahn 4 (Anschlussstelle Bautzen Ost) angebunden. Es bestehen direkte Busverbindungen zu den Städten Hoyerswerda, Weißwasser und Bautzen. Die südlich des Planungsgebietes vorbeilaufende Strecke der Deutschen Bahn AG ist sowohl für den Güterverkehr (Horka-Niesky-Hoyerswerda) als auch für den Schienenpersonen-Nahverkehr (Görlitz – Niesky – Hoyerswerda) mit Haltepunkten in Uhyst relevant.

Safariwildrevier (Link)

Auf ca. 130 ha befindet sich eine Begegnungsstätte zwischen Mensch und Tier mit der Möglichkeit des persönlichen Erlebens in der Natur.

Parkplatz

Der Besucherparkplatz wurde 2011 mit Stellplätzen für 122 PKW´s, 10 PKW´s mit Anhänger, vier Bussen, 17 Motorrädern sowie 5 Behindertenplätzen fertig gestellt.