+ Strukturkonzept Bärwalder See

Projekte

Die ehemaligen, damals noch selbständigen Gemeinden Boxberg/O.L. , Klitten und Uhyst/ Spree gründeten im Jahr 2004 den Zweckverband „Landschafspark Bärwalder See" - getragen von dem Willen, die touristische und wirtschaftliche Entwicklung der Region um den Bärwalder See maßgeblich mitzugestalten.

Mit Hilfe von verschiedenen Förderinstrumenten, aber auch unter hoher finanzieller Beteiligung der Gemeinden selbst, konnten in den zurückliegenden Jahren umfangreiche Vorhaben umgesetzt werden.
Genannt sind an dieser Stelle die Errichtung eines 23 km langen asphaltierten Rundweges, die Gestaltung des Landschaftsbauwerk OHR, die Errichtung des Theaters im OHR, der Bau eines Hafens mit über 180 Wasserliegeplätzen und zwei Sportbootanleger am Boxberger und Uhyster Ufer sowie die Äußere Erschließung in Form von Parkplätzen, Promenaden und von Ver- und Entsorgungsanlagen in den Entwicklungsschwerpunkte in den Boxberger, Uhyster und Klittener Uferbereichen.

Mit der Eingliederung der Gemeinden Uhyst/ Spree und Klitten in die Gemeinde Boxberg/O.L. waren die rechtlichen Voraussetzungen für die Weiterführung des Zweckverbandes nicht mehr gegeben und der Zweckverband wurde 2009 aufgelöst. Als Rechtsnachfolger trat die Gemeinde Boxberg/O.L. ein. Heute ist der Betrieb gewerblicher Art (BgA) "Landschaftspark Bärwalder See" ein eigenes Amt innerhalb der Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L..

Das Regionale Entwicklungskonzept (REK) "Lausitzer Seenland aus dem Jahr 2003 hat für den Bärwalder See die Leitlinie „Sportlich – Natürlich – Kunstvoll" mit den Schwerpunkten Tourismus und Erholung definiert.
Aufbauend auf den Stärken vor Ort, wie Größe des Sees, intakte Landschaft, ländliche Umgebung und der Nähe von weiteren Kulturräumen wie Bautzen und dem Fürst Pückler Park Bad Muskau, wird in den nächsten Jahren die Entwicklung und überregionale Vermarktung des Bärwalder Sees, als integrativer Bestandteil des Lausitzer Seenlandes, konsequent fortgesetzt.

Dies spiegelt sich wieder in der Umsetzung weiterer wichtiger Maßnahmen wie den Bau des Touristischen Informationszentrums "Bärwalder See" mit Tourist - Info, und des Campingplatzes "Sternencamp am Bärwalder See" in Boxberg/O.L. sowie der weiteren öffentlichen Erschließung und Vermarktung der Bebauungsplangebiete "Bärwalder See-Klitten-Jasua" (Klittener Uferbereich) und "Ufergestaltung Strand 1 Uhyst" (Uhyster Uferbereich). Ab der Saison 2019 soll auf dem Bärwalder See ein Fahrgastschiff verkehren. Dafür werden sukzessive die Voraussetzungen für die Durchführung der erweiterten Schifffahrt geschaffen und entsprechende Schiffsanleger gebaut.

Zukünftig werden die Schwerpunkte bei der Entwicklung des Bärwalder Sees auf privaten Investitionen liegen. Der größte Binnensee des Freistaates Sachsen soll sich entsprechend den Bedürfnissen unserer regionalen und überregionalen Gäste und Besucher zu einer qualitativ ansprechenden Tourismusadresse im sächsischen Teil des Lausitzer Seenlandes bzw. der Oberlausitz entwickeln.

Investorenportal


Projektaufrufe der LEADER Region Lausitzer Seenland

Regelmäßig können Bürger, Unternehmen, Vereine und Kommunen ihre Förderprojekte bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der LEADER - Region Lausitzer Seenland einreichen und sich für eine Förderung bewerben. Die Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung von privaten und kommunalen Vorhaben sind vielfältig. Welche Ideen wollen Sie im Lausitzer Seenland verwirklichen?