Landschaftspark Bärwalder See

"Sportlich-Natürlich-Kunstvoll" - Herzlich Willkommen am Bärwalder See in Boxberg/ Oberlausitz, dem größten Binnensee des Freistaates Sachsen

Auf dem Territorium der Gemeinde Boxberg/O.L., eingebettet inmitten des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, den typischen Kiefernwäldern mit seiner Heide und seinen Teichen und den Ortsteilen Boxberg/O.L., Klitten und Uhyst/ Spree, schlummert in seiner ganzen Schönheit der „Landschaftspark Bärwalder See".

Mit seiner einzigartigen Landschaft, der Nähe zur Natur, den vielfältigen Angeboten an sportlichen und kulturellen Aktivitäten, ist der Bärwalder See für in- und ausländische Gäste ein lohnenswertes Ziel.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen den mittlerweile größten See Sachsens unter dem Motto "Sportlich – Natürlich – Kunstvoll"  vorstellen.

Tourist - Info "Bärwalder See"
Zur Strandpromenade 1
02943 Boxberg/O.L.
Telefon: 035774 489579
info@baerwalder-see.eu
www.baerwalder-see.eu

Kernöffnungszeiten während der Saison vom 01.04. - 31.10.
Mittwoch - Sonntag von 10:00 - 16:00 Uhr
an sächsischen Ferien- und Feiertagen auch länger
Weitere Infos

Aktuelle Situation Gemeinde Boxberg/O.L. vom 09.11.2020 Landschaftspark „Bärwalder See“ und Wirtschaftsförderung

Aktueller Wasserstand Speicherbecken Bärwalde: 123,82 m über Meer; Wassertemperatur: 11 °C, pH-Wert: 7,3 (Meßpunkt: Ableiter in Schwarzen Schöps Westufer Bärwalder See, 02943 Boxberg/O.L., Stand 09.11.2020 Flutungszentrale www.lmbv.de)

 Die aktuelle Wassersportsaison am größten Binnensee des Freistaates Sachsen endete am 31.10.2020. Das Betreten und Benutzen aller von der Gemeinde Boxberg/O.L. betriebenen, infrastrukturellen Anlagen am Bärwalder See ist ab 01.11.2020 bis 31.03.2021 untersagt. Unsere Mitarbeiter(innen) stellen sukzessive alle infrastrukturellen Einrichtungen, wie z.B. die Öffentlichen Toilettenanlagen, Parkplätze und Beleuchtungsanlagen auf „Winterbetrieb“ um. Die öffentliche außersaisonale Benutzung der im Eigentum der Gemeinde Boxberg/O.L. befindlichen wasser- und landseitigen Anlagen in den Uferbereichen Boxberg/O.L., Klitten und Uhyst ist nicht gestattet. Insbesondere verboten ist das Betreten der Schwimmsteganlagen im Hafen Klitten und in den Uferbereichen Boxberg/O.L. und Uhyst, aber auch der Wasserflächen und (von sich eventuell bildenden) Eisflächen auf dem Bärwalder See. Sonderregelungen und Detailkarten für das Ufer- und Bootsangeln am bzw. auf dem Bärwalder See sind auf der offiziellen Internetseite des Anglerverbandes „Elbflorenz“ Dresden e.V. zu finden: http://www.angelatlas-sachsen.de/#D06-150 

Seit Eröffnung unser seit 2017 mit dem roten „i“ zertifizierten Tourist-Info „Bärwalder See“ am 06.06.2014 haben über 57.979 in- und ausländische Gäste die Dienstleistungen unserer Mitarbeiter(innen) in Anspruch genommen.

Während der Saison 2020 wurden insgesamt 4.987 Besucher vor Ort über die touristischen Angebote der Gemeinde Boxberg/O.L., des Freistaates Sachsen, der Oberlausitz und des Lausitzer Seenlandes informiert (im Vergleich 2019: 7176 Besucher, 2018: 7.922, 2017: 7.847; 2016: 7.836; 2015: 11.756; 2014: 10.435 Besucher). Unsere Gäste schätzen vor allem die Ruhe, die landschaftlichen Reize und das gut ausgebaute Radwegenetz.

 Das Team der Tourist-Info „Bärwalder See“ steht unter Voraussetzung der Zulässigkeit durch die rechtskräftigen Corona - Allgemeinverfügungen für unsere Bürger und Gäste wieder im Zeitraum vom 01.04. – 31.10.2021 jeweils mindestens Mittwoch – Sonntag bzw. auch an Feiertagen und innerhalb der sächsischen Schulferien von 10.00 – 16.00 Uhr in gewohnter Weise im Dienst. Weitere Informationen unter www.baerwalder-see.eu.

Im Rahmen des § 4-Projekts „Anpassung Schwimmsteganlagen Bärwalder See an Wind-/ Wellengutachten“ hat am 03.11.2020 bei der LMBV gemeinsam mit den Genehmigungsbehörden ein weiteres Arbeitstreffen stattgefunden. Das von derLMBV beauftragte Planungsbüro hat die Vorplanung für die Anpassung der Schwimmsteganlage Hafen Klitten (Sanierungskonzept) vorgestellt. Demnach ist eine Sanierung der wasserrechtlich genehmigten und in 2019 von der Landesdirektion endabgenommenen Schwimmsteganlagen laut den in der rechtskräftigen am 25.09.2018 unterzeichneten Finanzierungs- und Übernahmevereinbarung (FÜV) vereinbarten Kosten nicht möglich. Die vom Planungsbüro erarbeiteten Vorzugsvarianten sichern die Hafenanlagen zwar dauernd und ausreichend vor Schäden durch Wind- und Wellenbelastungen, sowie vor Verlandungsgefahren ab. Allerdings ist die Finanzierung dieser Vorzugsvarianten bisher nicht gesichert. Die Bestandsanlagen müssen jedoch dauerhaft zumindest bis zum Ende der Nutzungsdauer gesichert werden. Im aktuellen Wind-/ Wellengutachten aus dem Jahr 2017 wird empfohlen, kurzfristig geeignete Sicherungsmaßnahmen einzuleiten.    

Im Rahmen einer Ergänzung zur FÜV hat die Gemeinde Boxberg/O.L. im Jahr 2019 bereits in Teilprojektträgerschaft „Sofortmaßnahmen zur temporären Eindämmung des Gefahrenpotentials“ in Eigenregie durchgeführt und außerhalb des Projekts weitere Instandhaltungs- und Wartungsmaßnahmen an der Schwimmsteganlage im Hafen Klitten (Wellenbrecher) und Boxberg/O.L. (Sportbootanleger) beauftragt, welche noch im November von einem Fachunternehmen ausgeführt werden sollen. Aufgrund der durch die kommenden Herbst- und Winterstürme gebotenen Dringlichkeit und der Festlegungen in der rechtskräftigen FÜV haben wir am 10.09.2020 einen Maßnahmen-Erweiterungsantrag zur Sofortertüchtigung gestellt. In Anbetracht der nicht geklärten Finanzierung der überreichten Projektunterlagen (Vorplanung) bestehen wir auf schnellstmögliche, konkrete Maßnahmen an allen im Eigentum der Gemeinde Boxberg/O.L. befindlichen Schwimmsteganlagen des Bärwalder Sees. Grundlage sind die Inhalte und Kosten der rechtskräftigen, vom Gemeinderat beschlossenen FÜV zum entsprechenden § 4-Projekt.

Die www.lux-werft.de, ein renommiertes, deutsches Werft- und Schifffahrtsunternehmen mit Referenzen im Bau und in der Betreibung von eigenen Schifffahrtsbetrieben hat Interesse am Betrieb einer Fahrgast- bzw. Ausflugsschiffahrt auf dem Bärwalder See bekundet. Um eine Schiffahrt erfolgreich etablieren zu können, werden unter anderem die Bereitstellung von Anlegestellen, die Erstellung einer Helling-Anlage, die Genehmigung des Transportes vor Ort, die Gestellung eines Geländes an der Anlegestelle Boxberg/O.L. zur Errichtung eines Betriebsgebäudes mit eventuell gastronomischer Nutzung, die ganzjährige Fahrerlaubnis und 40 Abendfahrten pro Jahr und ein 20-Jahresvertrag, erwartet. Den Gewässereigentümer und das Sächsische Oberbergamt h bereits über die Bewerbung informiert.

Im Rahmen des § 4-Projekts „Schaffung von Voraussetzungen für eine erweiterte Folgenutzung auf dem Bärwalder See“ müssen nun die Planungen innerhalb der rechtskräftigen FÜV priorisiert und fortgeführt werden. Als Gemeinde Boxberg/O.L. gehen wir davon aus, dass die involvierten Genehmigungsbehörden mit der Gemeinde Boxberg/O.L. „an einem Strang ziehen“ um eine wirtschaftlich abbildbare Fahrgastschifffahrt am Bärwalder See kurzfristig zu etablieren.

Wir bitten alle privaten Veranstalter, uns bis spätestens 30.11.2020 schriftlich die für die Saison 2021 im räumlichen Wirkungskreis des Landschaftsparks Bärwalder See in Boxberg/Oberlausitz geplanten Veranstaltungen zu beantragen. Das entsprechende Antragsformular zur Raum- bzw. Flächennutzung ist unter folgendem Link verfügbar: https://www.baerwalder-see.eu/de/kultur/theater-im-ohr.html. Alle auf dem Gebiet der Gemeinde Boxberg/O.L. stattfindenden Veranstaltungen mit weiterführenden Detail-Angaben auf einer offiziellen Internet-/ facebook-Seite können auf Wunsch kostenfrei im Veranstaltungskalendern auf www.baerwalder-see.eu, www.lausitzerseenland.de und www.reiseland-brandenburg.de veröffentlicht werden. 

Die öffentliche Ausschreibung von Flächen zur touristischen Nutzung am Bärwalder See – Bebauungsgebiet Klitten-Jasua, u.a. mit Möglichkeiten zur Errichtung von baulichen Anlagen für Gastronomie, Dienstleistung, Hotel, Ferienhäuser, Campingplatz und Strandversorgung wurde im Amtsblatt Nummer 8/ 2020 der Gemeinde Boxberg/O.L. publiziert und ist neben dem noch laufenden Interessenbekundungsverfahren zum „Betrieb einer Fahrgast- bzw. Ausflugsschifffahrt auf dem Bärwalder See“ und der Ausschreibung von Flächen zur touristischen Nutzung am Bärwalder See im Uferbereich Boxberg/O.L. unter https://www.baerwalder-see.eu/de/aktuelles/aktuelle-meldungen.html abrufbar.

Für das „Theater im OHR“ mit insgesamt 270 Sitzplätzen suchen wir ab der Saison 2021 langfristig einen zuverlässigen Betreiber, welcher während der Saison unseren Besuchern und Einwohnern ein attraktives und regelmäßiges Programm präsentieren kann und für diese Veranstaltungen auch die gastronomische Versorgung absichert. Um plausibilisierte Projektanträge für mögliche Investitionen stellen und entsprechende Fördermittel in Anspruch nehmen zu können, ist ein nachhaltiges Betreiberkonzept mit dem Ziel einer gemeinsamen Absichtserklärung notwendig. Interessenten können sich bei der Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L. melden.

Für die Saison 2021 suchen wir noch gewerbliche Betreiber für einen Strandkorbverleih an den Badestränden am Boxberger, Uhyster und Klittener Uferbereich des Bärwalder See. Interessenten können sich bei der Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L. melden.

Im Rahmen der Umsetzung der Maßnahmen des vom Gemeinderat beschlossenen Haushaltsstrukturkonzepts sollen die mobilen, momentan noch öffentlichen WC-Anlagen am Boxberger, Uhyster und Klittener Ufer des Bärwalder Sees, zum 01.01.2021 veräußert bzw. an private Nutzer – vorzugsweise an die in unmittelbarer Nähe befindlichen touristischen und gastronomischen Anbieter - übergeben werden. Interessenten senden bitte ihr Angebot und ein Nutzungskonzept bis in einem verschlossenen Umschlag an die Gemeindeverwaltung Boxberg/O.L., Südstraße 4, 02943 Boxberg/O.L. mit der Aufschrift „Angebot WC-Anlage Bärwalder See“, zu. 

+ Der Sportboothafen Klitten im Bärwalder See in Boxberg/Oberlausitz mit dem Leuchtturm bietet Wassersportlern mit und ohne Motorisierung beste Bedingungen. Im Hintergrund ist das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg/O.L. zu sehen, ohne das es den Bärwalder See - ein ehemaliger nunmehr gefluteter Braunkohletagebau - nicht gäbe (Quelle Foto: Gemeinde Boxberg/O.L. Roman Krautz
+ Lausitzer Seenland - Hier taucht Glück Auf!
Karte