+ II. Tourismusforum „Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz” am 30. September 2020 im Hotel Platinum Mountain Hotel & Spa  in Szklarska Poręba.
+ 2. Tourismusforum "Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz" am 30.09.2020 in Sklarska Poreba
+ 2. Tourismusforum "Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz" am 30.09.2020 in Sklarska Poreba - Begrüßung durch Hubert Papaj (KARR)
+ 2. Tourismusforum "Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz" am 30.09.2020 in Sklarska Poreba - Podiumsdiskussion: Die Bedeutung des Tourismus für die Entwicklung der Region mit Cezary Przybylski, Achim Junker und  Jana Orlowski (Ständige Vertreterin Deutsches Generalkonsulat in Breslau) 
+ 2. Tourismusforum "Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz" am 30.09.2020 in Sklarska Poreba - Podiumsdiskussion "Die Welt nach dem Coronavirus: Zukunftsszenarien, u.a mit Kahtin Winkler (Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V.)

Besuch II. Tourismusforum ,, Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und Lausitz"

II. Tourismusforum „Tourismus im Grenzraum Riesengebirge, Isergebirge und der Lausitz“: Am Mittwoch, den 30. September 2020 haben Vertreter und touristische Anbieter der Gemeinde Boxberg/O.L. in Szklarska Poreba (deutsch: Schreiberhau) an einer wirtschaftstouristischen Konferenz teilgenommen. Nach der Begrüßung durch Cezary Przybylski (Marschall der Wojewodschaft Niederschlesien, Jana Orlowski (Deutsches Generalkonsulat in Breslau), Achim Junker (Bürgermeister der Gemeinde Boxberg/O.L.), Hubert Papaj (KARR Karkonoska Agencja Rozwoju Regionalnego S.A.) und Frank Ortmann (Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus) konnten die Teilnehmer vielen interessanten Vorträgen, u.a. zum Thema "Soziale und wirtschaftliche Auswirkungen der epidemischen Krise auf die Tourismusbranche", lauschen. Die Podiumsdiskussionen "Die Bedeutung des Tourismus für die Entwicklung der region" und "Die Welt nach dem Coronavirus: Zukunftsszenarien" haben die Veranstaltung abgerundet. Wir bedanken uns herzlich für die angenehme polnisch-deutsche Zusammenarbeit zu den wichtigen Themen der gemeinsamen Entwicklung des grenzzüberschreitenden Tourismus.